Das Gotthard-Projekt

Fern­seh­do­ku­men­ta­ti­on
´26, WDR/arte, 2007

Inhalt:

Auf den win­dum­tos­ten Höhen des Gott­hard­pas­ses beglei­tet das Film­team den Schwei­zer Kon­zept­künst­ler Jean Oder­matt zu einem sei­ner Pro­jek­te, das er heu­te für den Win­ter sturm­fest machen wird: Über dem Ort Ander­matt gele­gen, hat er eine ehe­ma­li­ge Bun­ker­an­la­ge in ein unter­ir­di­sches Erleb­nis-Hotel mit dem Namen “La Claus­tra” ver­wan­delt. Er ver­steht die­sen Ort als inspi­rie­rend für Men­schen, die sich in die Stil­le des Ber­ges zurück­zie­hen möch­ten. Für ein wei­te­res Bun­ker­pro­jekt nimmt er Wind­ge­räu­sche auf, um dem Besu­cher die fas­zi­nie­ren­de Welt des Win­des näher zu brin­gen.

Der Schwei­zer Kon­zept­künst­ler und Foto­graf Jean Oder­matt beschäf­tigt sich seit 25 Jah­ren inten­siv mit dem Gott­hard. Ein Ort, der eigent­lich gar nicht exis­tiert, wie er sagt, denn es gibt kei­nen Berg der so heißt, es gibt nicht mal ein Dorf, das die­sen Namen trägt. Der Gott­hard ist ledig­lich ein Pass, der in den 50er Jah­ren durch den Bau des Tun­nels einen hohen Bekannt­heits­grad errun­gen hat. Es ist ein sehr merk­wür­di­ger Ort, sagt Jean Oder­matt, der nie­man­den emo­tio­nal unbe­rührt lässt. Die Regi­on des Gott­hards ist aber auch eine Kli­masch­ei­de. Auf der Höhe des Gott­hard­pas­ses kann man den Wet­ter­wech­sel direkt beob­ach­ten. Schaut man gen Nor­den scheint die Son­ne, wäh­rend es im Süden, im Kan­ton Tes­sin, reg­net. Dafür ver­ant­wort­lich sind die dort stark wehen­den Fön Win­de. Eines von Jean Oder­matts Pro­jek­ten ist das heu­ti­ge Hotel “La Claus­tra”, der ehe­ma­li­ge Bun­ker San Car­lo. Was frü­her eines der wich­tigs­ten Ver­tei­di­gungs­an­la­gen des Schwei­zer Mili­tärs war, hat Jean Oder­matt mit Hil­fe einer Stif­tung zu einem sehr spe­zi­el­len Hotel und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­zen­trum umge­stal­tet. Der größ­te Bun­ker auf dem Gott­hard, mit einer Flä­che von 8.000 Qua­drat­me­tern, ist der Sas­so da Pigna. Hier hat Jean Oder­matt eben­falls ein Kon­zept für den Umbau ent­wi­ckelt. Auf die­ser rie­si­gen unter­ir­di­schen Flä­che soll ein gro­ßer The­men­park ent­ste­hen und Tou­ris­ten auf den Gott­hard locken.

Credits:

Buch/Regie: Kat­ja Dureg­ger
Schnitt: Vol­ker Gehr­ke
Kame­ra: Tho­mas Kutsch­ker
Ton: André Pfen­nig
Pro­duk­ti­ons­lei­tung: Con­nie Kel­lers
Pro­duk­ti­ons­as­sis­tenz: Ana­hi­ta Naze­mi
Pro­du­zent: Gerd Haag
Redak­ti­on: Andrea Ernst, WDR/arte