Adel im Südwesten — Die nächste Generation — Familie von Stetten aus Künzelsau

Fern­seh­do­ku­men­ta­ti­on
´45/´30, SWR, 2019

watch

Inhalt:

Oft genug kommt es anders als man denkt: Fran­zis­ka Frei­her­rin von Stet­ten, jüngs­ter Spross der Frei­her­ren von Stet­ten aus Kün­zel­sau, woll­te eigent­lich immer in die Welt hin­aus. Das hat sie auch lan­ge getan. Sie mach­te Kar­rie­re bei einem gro­ßen inter­na­tio­na­len Lebens­mit­tel­kon­zern und jet­tet durch die Welt. Doch dann wur­de ihr Vater krank und sie muss­te sich ent­schei­den: Die Geschäf­te auf Schloss Stet­ten über­neh­men oder die inter­na­tio­na­le Kar­rie­re. Sie hat sich für die Fami­lie ent­schie­den und ist nun seit über 10 Jah­ren Mana­ge­rin der Alters­re­si­den­zen Schloss Stet­ten in Kün­zel­sau und Bad Mer­gen­theim. Ihr Vater, Wolf­gang von Stet­ten, u.a. ehe­ma­li­ger CDU Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter, hat das betreu­te Woh­nen für Senio­ren vor 35 Jah­ren auf Schloss Stet­ten gegrün­det. Damals war er damit ein Pio­nier und es gab vie­le behörd­li­che und gesell­schaft­li­che Hin­der­nis­se zu über­win­den. Inzwi­schen sind die Alters­re­si­den­zen ein lukra­ti­ves Geschäft und haben Vor­bild­cha­rak­ter. Sein Sohn, der CDU-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Chris­ti­an von Stet­ten, baut wei­ter Woh­nun­gen um das Schloss her­um, aktu­ell ist sogar ein klei­nes pri­va­tes Kran­ken­haus geplant. Die Fami­lie kann sich vor Anfra­gen kaum ret­ten – die War­te­lis­te ist lang. Und das liegt nicht nur an der Lage des Schlos­ses im schö­nen Hohen­lo­hi­schen, son­dern auch an der Warm­her­zig­keit und dem Enga­ge­ment der gan­zen Fami­lie. Fran­zis­ka von Stet­ten weiß, eben­so wie ihr Vater, über jeden Bewoh­ner Bescheid, und das sind inzwi­schen über 300. Nichts ent­geht ihrer lie­be­vol­len Auf­merk­sam­keit und das schät­zen die älte­ren Damen und Her­ren sehr. Sie führt die Alters­re­si­den­zen mit der glei­chen Mensch­lich­keit wie schon ihr Vater und ihre Mut­ter.

Credits:

Buch/Regie: Kat­ja Dureg­ger
Kame­ra: Moritz Kess­ler
Ton: Peter Toth
Schnitt: Amir Richart
Mischung: Vanes­sa Wol­len­schlä­ger
Pro­duk­ti­ons­lei­tung: Ste­fa­nie Güt­le
Redak­ti­on: Nor­bert Bareis
Pro­du­zent: Bern­hard Steg­mann
Pro­duk­ti­on: AV Medi­en Film und Fern­se­hen GmbH