Allein gegen die Waffenindustrie – Der Kampf des Jürgen Grässlin

Fern­seh­do­ku­men­ta­ti­on
´30, WDR, 2009

Inhalt:

Was kaum jemand weiß: Deutsch­land ist welt­weit die Num­mer Drei der Waf­fen­ex­por­teu­re – Umsatz­pro­gno­se stei­gend, selbst in der Kri­se. Einer, der sein bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment im Wider­stand gegen die Pro­duk­ti­on von Kriegs­ma­te­ri­al sieht, ist Jür­gen Gräss­lin. Mit unge­bro­che­ner Vehe­menz stellt sich der Frei­bur­ger Real­schul­leh­rer schon seit über 25 Jah­ren gegen deut­sche Waf­fen­her­stel­ler wie die Fir­ma Heck­ler & Koch oder Groß­kon­zer­ne wie die Daim­ler AG. Eine zer­mür­ben­de Auf­ga­be, für die er sich in sei­ner Frei­zeit enga­giert — ehren­amt­lich auch als Vor­sit­zen­der diver­ser Frie­dens­grup­pen wie der Deut­schen Frie­dens­ge­sell­schaft-Ver­ei­nig­te Kriegs­diens­geg­ne­rIn­nen oder dem Deut­schen Akti­ons­netz Klein­waf­fen Stop­pen. Ein Kampf “David gegen Goli­ath”. Vor kur­zem konn­te Jür­gen Gräss­lin den Ein­satz deut­scher Waf­fen auch im Geor­gi­en-Krieg nach­wei­sen. Der Frie­dens­ak­ti­vist wird nicht müde, die Ver­kaufs­prak­ti­ken und Waf­fen­bau-Lizenz­ver­ga­ben der deut­schen Rüs­tungs­kon­zer­ne öffent­lich anzu­pran­gern und ihnen ihre zer­stö­re­ri­schen Geschäf­te vor­zu­hal­ten.

tag7 beglei­tet den über­zeug­ten Kriegs­geg­ner zu Pro­tes­ten in der Indus­trie und auf sei­nem Weg in Kri­sen­ge­bie­te. Wie erfolg­reich kann ein ein­zel­ner Mensch gegen eine gro­ße Indus­trie antre­ten?

Credits:

Buch/Regie: Kat­ja Dureg­ger
Kame­ra: Tho­mas Kutsch­ker, Timm Lan­ge
Ton: Chris­toph Baum­gart­ner, Tobi­as Lin­sel
Schnitt: Vol­ker Gehr­ke
Musik: Gre­gor Schwel­len­bach
Redak­ti­on: Johan­na Holz­hau­er, Andrea Ernst, WDR
Pro­duk­ti­on: Bil­der­sturm Film­pro­duk­ti­on